Selbstbehauptungskurse

Welcher Gewalt sind Kinder ausgesetzt?

  • Gewalt durch Erwachsene oder größere Jugendliche
  • Gewalt durch die Gruppe der gleichaltrigen Kinder
  • Mobbing

Ein Kurs für Kinder im Grundschulalter sollte folgende Schwerpunkte vermitteln:

 

  • Informationen über Gefahrensituationen
  • vorbeugendes Verhalten, um gar nicht erst in Verteidigungssituationen zu geraten
  • das Wahrnehmen der eigenen Stärke, Ausstrahlung von Selbstbewusstsein
  • Schwachstellen und Angriffspunkte
  • Schlag- und Tritttechniken
  • Befreien aus Festhaltegriffen
  • Einsatz von Hilfsmitteln
  • Aufbau von Stärke und Selbstbewusstsein
  • Mut, sich zu wehren/keine Opferrolle einnehmen
  • Fähigkeiten erkennen, die vorher verborgen waren
  • Bereitschaft, sich Herausforderungen zu stellen
  • Teamgeist

Was ist unter Selbstverteidigung für Kinder zu verstehen?

 

  • Selbstbehauptung und Selbstbewusstsein werden bei den Kindern geweckt und ausgeweitet. 
  • Viele Beobachtungen zeigen: Kinder, die sicher und selbstbewusst auftreten, werden kaum belästigt oder gegen ihren Willen festgehalten.
  • Auch wenn in den Selbstverteidigungskursen für Kinder der harte Tritt gegen das Schienbein oder der Nasenstupser gelernt werden, so stehen doch die psychologischen und pädagogischen Überlegungen im Vordergrund.